Sie sind hier:
  • Programme
  • LLQ - Landesprogramm Lebendige Quartiere

LLQ - Landesprogramm Lebendige Quartiere

In der Sitzung vom 01. September 2020 hat der Senat der Freien Hansestadt Bremen das Landesprogramm "Lebendige Quartiere" behandelt. Senatsvorlage Lebendige Quartiere" (pdf, 691.4 KB).
Am gleichen Tag wurde das Programm in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Text der Presseerklärung vom 01.09.2020 (pdf, 56.9 KB).
Damit war der Startschuss für Bremens neues Landesprogramm gefallen.

Mit dem Landesprogramm "Lebendige Quartiere" ist es erstmalig gelungen, die über die vergangenen Jahre errichteten vielfältigen sozialen Infrastrukturangebote nachhaltig abzusichern und perspektivisch weiterzuentwickeln. Diese Angebote fördern das soziale Miteinander in einem Wohnquartier, schaffen gesellschaftliche Teilhabemöglichkeiten und erhöhen die Chancengleichheit. Dabei baut das Programm konsequent auf bereits bestehenden sozialraumorientierten Förderprogrammen auf und setzt den erfolgreichen Weg der Verbesserung der ressortübergreifenden Zusammenarbeit fort.

Die langfristige strukturelle Absicherung von quartiersbezogenen Angeboten wie den Quartierszentren, gekoppelt mit einer Stärkung des kommunalen Programms "Wohnen in Nachbarschaften" (WiN) und die Absicherung kleinerer Investitionsbedarfe sind die wesentlichen Säulen. Hinzu kommen die Stärkung und Stabilisierung auffälliger Kleinstgebiete und die Unterstützung von neuen Stadtquartieren bei der Quartiersentwicklung. Die bestehenden Angebote und Förderungen werden noch enger mit einander verzahnt und die ressortübergreifende Zusammenarbeit vor Ort und in den Ressorts weiter gestärkt. Das Landesprogramm "Lebendige Quartiere" ist dabei die Klammer einer nachhaltigen Quartiersentwicklung, mit der die positiven Wirkungen integrierter städtebaulicher Handlungs- und Entwicklungskonzepte genutzt wird.

Das neue Förderprogramm befindet sich derzeit noch im Aufbau. Vorgesehen ist eine organisatorische Aufteilung auf folgende Förderschienen: